Kirchliche Statistik im Kreisdekanat Coesfeld

Kirchliche Statistik im Kreisdekanat Coesfeld

Deutlich weniger Kirchenaustritte – Corona beeinflusst Zahlen massiv

Kreisdekanat Coesfeld (pbm/sk/mek). Die Zahl der Kirchenaustritte ist im Kreisdekanat Coesfeld im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr gesunken: 1.080 Katholiken erklärten ihren Austritt, das waren 488 weniger als im Vorjahr. Es ist aber dennoch die zweithöchste Zahl an Austritten, die bisher in einem Jahr festgestellt wurde. 18 Personen, die sie früher einmal verlassen hatten, traten im Kreisdekanat im vergangenen Jahr wieder in die katholische Kirche ein, hinzu kamen 15 Eintritte aus anderen christlichen Konfessionen. Wie die Bischöfliche Pressestelle am 14. Juli weiter mitteilte, wurden 2020 im Bistum 967 Menschen durch die Taufe in die Kirche aufgenommen, 537 weniger als 2019. Die aktuelle Katholikenzahl im Kreisdekanat Coesfeld lag Ende 2020 bei 170.003, das sind 2.641 weniger als ein Jahr zuvor.

Einen deutlichen Rückgang gab es im vergangenen Jahr im Kreisdekanat auch bei den Menschen, die sonntags an der Messe teilnehmen. 2020 waren es 8.830 Katholiken und damit 4.000 weniger als im Vorjahr. Aufgrund der Corona-Pandemie war die persönliche Teilnahme an Gottesdiensten lange gar nicht oder nur sehr beschränkt möglich. Daher haben das Bistum Münster und viele der 20 Pfarreien im Kreisdekanat den Menschen aber Gottesdienst-Übertragungen ins Internet oder in Soziale Netzwerke angeboten, die nicht in die Statistik einfließen.

Massive Rückgänge gab es auch bei Firmungen (2020: 589; 2019: 1.148) und kirchlichen Trauungen (2020: 107; 2019: 377). Die Zahl der Erstkommunionen (2020: 1.221; 2019: 1.292) ist ebenso leicht gesunken wie die der Bestattungen (2020: 1.901; 2019: 1.949).

„Wenn im Jahre 2221 ein Studierender der Statistik die kirchlichen Daten des Kreisdekanats vom Jahr 2020 bewerten müsste, er käme wohl zu falschen Schlüssen. Dass es ein außergewöhnliches Jahr gewesen ist, sieht man beim Blick auf die Zahlen. Mit Ausnahme der Zahl der Kirchenaustritte, geben die Zahlen und ihre Veränderung zum Vorjahr keine andauernde Wirklichkeit im Kreisdekanat wieder. Das merken die Pastoralteams in den Gemeinden an den vielen jetzt stattfindenden Taufen, den zahlreich für 2022 angemeldeten Trauungen und die leichte Zunahme von Kirchenbesucherinnen und -besucher. Allein die Zahl der Austritte verdeutlicht, dass die innere Bindung zur Institution Kirche abnimmt und sich dieses im Austritt, der fast immer einem innerkirchlichen Skandal folgt, ausdrückt. ‚Es ist die Zeit der leeren Kirchen‘ wie Tomas Halik es formuliert. Diese Zeit fordert Hilfen zur Vertiefung des Glaubens und zur persönlichen Glaubensentscheidung. Die Zeit der Volkskirche ist endgültig vorbei, es braucht eine Kirche im Volk", bewertet Kreisdechant Johannes Arntz die statistischen Zahlen zum kirchlichen Leben im vergangenen Jahr.

Die wichtigsten Zahlen für das Jahr 2020 aus dem Kreisdekanat Coesfeld (in Klammern die Zahlen des Jahres 2019) finden sich in der folgenden Tabelle.

 

Katholikenzahl

Austritte

Gottesdienstteilnehmer

Taufen

Trauungen

Coesfeld

170.003

(172.644)

1.080

(1.568)

8.830

(12.830)

967

(1.504)

107

(377)

 Pressedienst Bistum Münster
Bild: pixabay.com
15.07.2021

Ab sofort sind wir auch bei facebook aktiv!

Kirche im Lokalradio - Jetzt auch als Podcast!

Wahlen zum Pfarreirat und Kirchenvorstand 6.+7.11.2021

Infos und Materialen zum Download unter: www.kirche-waehlen.de
Kandidatenflyer

Sommerausgabe - unbedingt reinschauen!

Aktuelle Informationen des Bistums zu Corona


Kontakt

Kreisdekanat Coesfeld
Südring 13a
48653 Coesfeld
Fon 02541 9526-71
Fax  02541 9526-76
kd-coesfeld@bistum-muenster.de

Hier finden Sie unser Team

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Logo Bistum Münster