•  Sternsinger-B.MS-M._Kiepe_1200x300.jpg
  •  Kerze-Schnee-Tanne_-_1200x300.jpg
  •  Krippe_pixabay_1200x300px.jpg

Dr. Christian Hörstrup aus Dülmen wird neuer Justiziar des Bistums Münster

Der 38-Jährige übernimmt zugleich die Leitung der Abteilung Recht im Bischöflichen Generalvikariat.

Dr. Christian Hörstrup wird neuer Justiziar des Bistums Münster
38-Jähriger übernimmt Leitung der Abteilung Recht Münster


(pbm/sk). Dr. Christian Hörstrup (38) wird neuer Justiziar des Bistums Münster. Zugleich übernimmt er die Leitung der Abteilung Recht im Bischöflichen Generalvikariat in Münster. Er tritt im Sommer in beiden Funktionen die Nachfolge von Gisela Kaup an, die dann in den Ruhestand eintreten wird.

Christian Hörstrup hat nach dem Abitur Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt der öffentlichen Verwaltung an der WWU Münster studiert. 2008 legte er die erste juristische Staatsprüfung und 2010 die zweite juristische Staatsprüfung ab. Im Anschluss arbeitete er zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kommunalwissenschaftlichen Institut der WWU. Im Mai 2012 trat er als Juristischer Referent in den Dienst des Bistums Münster, im Oktober 2012 erwarb er die Zulassung als Rechtsanwalt. Im November 2017 schloss er die Promotion an der Juristischen Fakultät der WWU Münster ab. Seit März 2020 ist er Stellvertretender Leiter der Abteilung Recht in der Münsteraner Bistumsverwaltung. Christian Hörstrup stammt gebürtig aus Selm-Cappenberg, wohnt in Dülmen, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zudem ist er Mitglied des Justizprüfungsamtes bei dem Oberlandesgericht Hamm.

Als Justiziar übernimmt Christian Hörstrup zusammen mit der Abteilung Recht für den Bereich des staatlichen Rechts die juristische Fachberatung der Leitung des Bistums Münster und der Bischöflichen Verwaltung. Eingeschlossen sind hierin alle Einrichtungen und Gremien, die Kirchengemeinden, kirchlichen Stiftungen und Vereine. Zu den Aufgaben gehört auch die sich daraus ergebene Rechtsaufsicht. Auch vertritt er das Bistum in gerichtlichen und außergerichtlichen Rechtsangelegenheiten.

 

Foto: Bistum Münster
18.01.2023
 

Matomo