•  Allerheiligen-Trauer-Grab__Bistum_MS_.jpg
  •  Symbolbild_Gremien__KD-Versammlung_-_Slider.jpg
  •  Walkenbrueckentor_Herbst2_1200x300.jpg

16 Priester aus dem ganzen Bistum feiern Diamantene und Goldene Weihejubiläen

Mehr als ein halbes Menschenleben lang haben sie sich schon in den Dienst an Gott und dem Nächsten gestellt: die 16 Priester des Bistums Münster, die am 9. Mai mit Bischof Dr. Felix Genn ihr 60- oder 50-jähriges Weihejubiläum gefeiert haben.

Im Priesterseminar Borromaeum in Münster feierte Bischof Dr. Felix Genn mit 16 Priestern deren Diamantenes und Goldenes Weihejubiläum.

Bischof Genn dankt „Türöffnern zu Gott“
16 Priester aus dem ganzen Bistum feiern Diamantene und Goldene Weihejubiläen


Münster (pbm/sas). Mehr als ein halbes Menschenleben lang haben sie sich schon in den Dienst an Gott und dem Nächsten gestellt: die 16 Priester des Bistums Münster, die am 9. Mai mit Bischof Dr. Felix Genn ihr 60- oder 50-jähriges Weihejubiläum gefeiert haben. Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Feierlichkeiten zu den Jubiläen der Weihejahrgänge 1961 und 1970 in den vergangenen beiden Jahren ausgefallen und wurden nun in einer gemeinsamen Feier nachgeholt.

Den Auftakt bildete eine Messe, die Genn im Priesterseminar Borromaeum in Münster zelebrierte. In seiner Predigt blickte er auf die langen Jahre im Dienst der Kirche der Anwesenden zurück. Bei ihrer Weihe sei er noch ein kleiner Junge gewesen.

Für viele Menschen seien die Jubilare seit ihrer Weihe 1961 und 1970 wie Türen oder Türöffner gewesen, die Gott zu den Menschen durchgelassen haben. Es gebe unzählige Menschen, die ihnen Dankbar für ihren Dienst seien, ob bewusst oder unbewusst.

Im Namen der Kirche von Münster würdigte Genn den priesterlichen Dienst der Jubilare in den unterschiedlichen Feldern. „Dass Sie das Erbarmen Gottes nicht nur für sich erfahren haben, sondern auch weitergegeben haben, dafür bin ich zutiefst dankbar. Danke und vergelt’s Gott für das was Sie getan haben“, sagte er. In diesen Dank und ihre Feier schlossen Genn und die Jubilare ausdrücklich jene aus ihrem Weihejahrgang ein, die nicht an der Feier teilnehmen konnten, sowie jene, die keine Priester mehr oder bereits verstorben sind.

Ihr Goldenes Priesterjubiläum feierten: der emeritierte Pfarrer Norbert Arntz aus Kleve, der emeri-tierte Pfarrer Heinz-Werner Bittner aus Visbek, der emeritierte Pfarrer Ewald Brammen aus Emmerich am Rhein, der emeritierte Pfarrer Dr. Matthias Conrad aus Bocholt, der emeritierte Pfarrer Erich Elpers aus Rheine, die emeritierten Pfarrer Hubert Hambrügge und Meinhard Jonscher aus Rosendahl, der emeritierte Pfarrer Alfons Homölle aus Ahaus, der emeritierte Pfarrer Josef Kempe aus Heiden, der emeritierte Pfarrer Franz Ortmann aus Höltinghausen und der emeritierte Pfarrer Dr. Heinz-Georg Surmund aus Münster.
Ihr Diamantenes Priesterjubiläum feierten: der emeritierte Pfarrer Wolfgang Böcker aus Schöppingen, der emeritierte Pfarrer Robert Holtstiege aus Havixbeck, der emeritierte Pfarrer Paul Hövels aus Münster, der emeritierte Pfarrer Richard Büssing und der emeritierte Prälat Prof. a. D. Dr. Friedrich Janssen aus Vechta.
 


Foto:
Bischöfliche Pressestelle / Sarah Stöber
11.05.2022

 

Matomo